Tuina

Massage nach TCM

Tuina ist die traditionelle chinesische Massage. Sie bedient sich spezieller Massagetechniken wie Schieben, Streichen, Drücken, Reiben, Klopfen, Klatschen bis hin zur Technik der Vibration.

Übersetzt heisst «Tuina» «Schieben und Greifen». Tuina ist allerdings viel umfassender als die westliche Vorstellung von Massage. Während dem sich unsere westliche Physiotherapie auf die Arbeit an den Muskeln konzentriert, wirkt Tuina vielfältiger und nachhaltiger.

Tuina dient denselben Zielen wie die Akupunktur oder die chinesiche Arzneimitteltherapie: Blockaden zu erkennen und aufzuheben und so das Qi fliessen zu lassen. Tuina setzt als Behandlung eine eingehende chinesische Diagnose voraus: Zuerst muss festgestellt werden, auf Grund welcher energetischer Störung eine Disharmonie besteht.

Handgreiflich Blockaden lösen

Durch das Massieren von Akupunkturpunkten und Muskeln oder das Einrenken verschobener Wirbel und Bandscheiben wird blockierte Energie gelöst. Tuina wirkt mittels sanftem, sich zunehmend intensivierendem Druck sowie Bewegungen.

Durch den Druck der Hand, der Handkante, des Daumens oder des Ellbogens auf Akupunkturpunkte oder ganz bestimmte Stellen entlang der Meridiane lösen sich Verhärtungen, und der Körper entspannt sich. Eine Sonderform von Tuina ist die auch im Westen bekannte Akupressur oder die japanische Variante davon, das Shiatsu.


Handfeste Hilfe

Tuina ist sehr beruhigend und wirkt bei Überlastungszuständen, Schlafstörungen und Muskelverspannungen etc. Tuina beeinflusst den beruhigenden Teil des Nervensystems (Parasympathikus). Dieses System reguliert unter anderem den Schlaf, die Verdauung und andere vegetative Lebensvorgänge.

Besonders wirksam ist die Methode bei Störungen des Bewegungsapparates, aber auch bei vielen anderen Problemen wie Arthrose, nach einem Schlaganfall, Verletzungen, Verspannungen usw. Die Behandlungen erfolgen auch hier individuell und nicht standardisiert. Zwei Patienten mit demselben Leiden müssen also nicht gleich behandelt werden.

Ein breites Anwendungsspektrum findet sich in der Kinderheilkunde. Kinder sprechen sehr gut auf Kinder-Tuina an. Das ermöglicht die wirkungsvolle Behandlung zahlreicher Krankheitsbilder, ohne dass direkt mit Akupunkturnadeln in den Körper eingegriffen werden muss.